150. Kulturfahrt mit der Bahn - Verabschiedung von Herrn Lothar Limmer

 

Die Kulturfahrten mit der Bahn sind ein fester Bestandteil des Programmangebotes der vhs Ergoldsbach-Neufahrn-Bayerbach und erfreuen sich seit Anbeginn großer Beliebtheit.

Am 2. Juni 1998 wurde diese Einrichtung von dem damaligen Geschäftsführer Herrn Alfons Meilhammer und Herrn Anton Grafwallner ins Leben gerufen. Nachdem Herr Grafwallner am 13. Oktober 2010 mit der Organisation seiner 100. Fahrt, deren Ziel die österreichische Stadt Schärding war, seine Tätigkeit beendete, übernahm Herr Lothar Limmer die Durchführung der Kulturfahrten mit der Bahn. Bereits einen Monat später, am 24. November 2010, nahm er mit der Kulturfahrt nach Ingolstadt seine Tätigkeit auf. Die angefahrenen Ziele führten quer durch Bayern von A wie Aichach bis Z wie Zeil am Main, aber auch nach Baden-Württemberg und in die angrenzenden Nachbarstaaten Österreich und Tschechien. Am 20. Juli 2017, mit der 50. Fahrt unter seiner Leitung ins Nachbarland Österreich nach Hallein beendete er seine Tätigkeit als Organisator. Während der sieben Jahre seines Wirkens beteiligten sich insgesamt 5.067 Personen an den Fahrten, insgesamt haben in den nunmehr 19 Jahren seit Bestehen der Kulturfahrten mit der Bahn 17.047 Personen daran teilgenommen. Im Verlaufe der 150. Fahrt wurde er für seine hervorragende Organisation und seinen unermüdlichen Einsatz gewürdigt. Als kleine Anerkennung wurden ihm Geschenke überreicht und die Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, sich bei ihm zu bedanken und zu verabschieden.

Bis sich ein neuer Leiter dieser Institution der vhs Ergoldsbach-Neufahrn-Bayerbach gefunden hat, werden die Kulturfahrten auch weiterhin alleine von der Geschäftsführerin Frau Cornelia Gößmann-Gmelch durchgeführt.