E 365   Neue Verfahren zur Behandlung von  Herzerkrankungen

Herzrasen oder Herzstolpern sind für Betroffene oft sehr beunruhigend. Hier sollte mit Hilfe des Hausarztes und ggf. niedergelassenem Kardiologen eine erste Klärung erfolgen. Bei entsprechenden Beschwerden und Dokumentation von Rhythmusstörungen mit EKG erfolgt von dort aus die Anmeldung zur elektrophysiologischen Untersuchung mit Kathetern. Prof. Dr. Bernhard Zrenner, Chefarzt der Medizinischen Klinik I am Krankenhaus Landshut-Achdorf, spricht über neue Erkenntnisse und Methoden in der Diagnose und Behandlung von Herzrhythmusstörungen. Über die Wiedereröffnung von verschlossenen Herzkranzgefäßen spricht der Leitende Oberarzt Dr. /Univ. Stylianos Pyxaras. Die Koronare Herzkrankheit (Verengung der Herzkranzgefäße) zählt weltweit zu den häufigsten Herzerkrankungen, wird oft jedoch erst ernst genommen, wenn sie zu einem Herzinfarkt  geführt hat.

Referent:          Chefarzt Prof. Dr. med. Bernhard Zrenner und

                       Leitender Oberarzt Dr./Univ. Stylianos Pyxaras,  Medizinische Klinik I am Krankenhaus Landshut-Achdorf;

Termin/Zeit:       Donnerstag, 19. April 2018, 19.00 Uhr

Ort:                  vhs-Gebäude Jellenkofen, Tannenstraße 4

Der Eintritt ist frei!