E 370             Demenz – Schicksal oder vermeidbare Plage?

 

Eine gewisse Vergesslichkeit gehört zum Erreichen eines hohen Alters für viele Menschen dazu. Doch wenn zur Vergesslichkeit immer öfter Orientierungslosigkeit, Probleme, sich Neuigkeiten oder Termine zu merken, Sprachstörungen, Stimmungsschwankungen, Verwirrtheit oder für die Person eigentlich ganz untypische Gefühlsausbrüche hinzukommen, handelt es sich womöglich um Anzeichen einer Altersdemenz. Im Vortrag beschäftigt sich der Chefarzt der Schlossklinik Rottenburg, Dr. Peter Euler, einführend mit den physiologischen, normalen Vorgängen beim Altern. Er erklärt die Krankheit Demenz, stellt Verlaufsformen und die Zusammenhänge zwischen der Alterung der Gesellschaft und der Demenz sowie deren Bedeutung und Einordnung im Gesundheitswesen dar. Auch soziale Aspekte für die Betroffenen und (pflegenden) Angehörigen spricht Dr. Euler an. Er zeigt Möglichkeiten auf, die Krankheit zu erkennen und zu diagnostizieren und wie Demenz behandelt werden kann. Zur Sprache kommen auch Ursachen für die Demenz, die Frühdiagnostik und Prävention.

Referent:        Dr. med. Peter Euler,Chefarzt Schlossklinik Rottenburg

 Termin/Zeit:   Donnerstag, 20. September 2018, 19.00 Uhr

Ort:                vhs-Gebäude Jellenkofen, Tannenstraße 4

Der Eintritt ist frei!