Am Donnerstag, den 30. Januar 2020 berichtet Herr Erich Lotz in einem Bildervortrag über seine Reise nach Rajasthan (Indien)

 

E 393        Rajasthan - Reise durch ein Land der extremen Gegensätze

 

Der Smog der Großstädte und der Staub der Landstraßen sind ständige Begleiter bei einer Fahrt durch ein Land, in dem unvorstellbarer Reichtum und bitterste Armut täglich aufeinander treffen. Einerseits genießen die Touristen den Luxus in den zu Hotels umgebauten ehemaligen Palästen der Maharadschas, werden aber beim Gang durch die Straßen mit all dem Schutz und Unrat sowie den hungernden Menschen mit ihren großen braunen Augen, die täglich um ihr Überleben kämpfen konfrontiert. Bei Besuchen in Tempeln und Moscheen lernt man unserer Kultur fremde Sitten und Gebräuche kennen, staunt aber auch über die tief verwurzelte Gläubigkeit großer Teile der Bevölkerung.

Rajasthan - etwa so groß wie Deutschland - ist Indiens flächenmäßig größter Bundesstaat. Im Gespräch lernt man aber auch die modernen, weltoffenen Menschen einer sich bildenden Mittelschicht kennen, die einerseits die Ausbeutung durch die Kolonialmächte verurteilen, andererseits aber mit Optimismus in eine lebenswerte Zukunft schauen.

Egal ob das Taj Mahal oder der Tempel der Ratten, Rajasthan ist ein Land, das Staunen lässt und betroffen macht.

Referent:        Erich Lotz

Termin/Zeit:     Donnerstag, 30. Januar 2020, 19.30 Uhr

Ort:                vhs-Gebäude Jellenkofen, Tannenstraße 4

Der Eintritt ist frei!